13-Jährige stirbt nach Erhalt des Impfstoffs von Pfizer, Untersuchung wurde eingeleitet

Wie viele noch ?

finger's blog

13-Jährige stirbt nach Erhalt des Impfstoffs von Pfizer, Untersuchung wurde eingeleitet

Es wurde eine Untersuchung zum Tod der 13-jährigen Vanessa Martins Figueiredo aus Araranguá, Brasilien, eingeleitet, die kurz nach ihrer ersten Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer starb, berichtet die brasilianische Nachrichtenagentur Revista Oeste.

Vanessa erhielt ihre erste Impfung am 9. November und erkrankte fünf Tage später an der Bell’schen Lähmung.Der Teenager aus der Stadt Araranguá litt nur fünf Tage nach der Impfung von Pfizer an einer Gesichtslähmung und Schwäche auf einer Gesichtshälfte und wurde mit der Bellschen Lähmung diagnostiziert. Die 13-Jährige wurde mit dem Medikament Kortikosteroide (ein Entzündungshemmer) behandelt, um ihren Zustand zu verbessern.Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich jedoch im Laufe der Wochen und sie wurde am 29. Dezember mit Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert. Vanessa wurde dann intubiert und am 2. Januar in das Joana de Gusmão-Kinderkrankenhaus in Florianópolis verlegt, wo sie acht Tage später, am Montag, den 10. Januar, verstarb.

Der Teenager aus der Stadt Araranguá litt…

Ursprünglichen Post anzeigen 383 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: