Die Masken fallen: „Die NATO-Grenzen liegen vor den Toren von St. Petersburg“

Zum Glück nur die Masken, die Cem Özdemir oder das C. Roth möcht ich nicht entblösst sehen müssen und da Fettveblödete „Küken“ Baerbock auch nicht -.-

Indexexpurgatorius's Blog

Das sind die, die sich verbündet haben, eine Herde verrückter Fanatiker, die uns direkt in den Dritten Weltkrieg führen wollen.

Ukraine-Krieg: „Endlich hat die ganze Welt genug von Russland, niemand interessiert sich mehr für die Drohungen Moskaus. Die Grenzen der Nato werden bis an den Stadtrand von St. Petersburg reichen, so ist das Gespräch von Niinistö (Minister und Präsident Finnlands, Anm. d. Red.) mit dem russischen Präsidenten von der diplomatischen zur einfachen Sprache zu interpretieren. Willkommen in der neuen Realität, Herr Putin“. So auf Twitter Berater und Chefunterhändler Mykhailo Podolyak.

Dies ist ein „Verhandlungsführer“. Und es zeigt, warum Putins Präventivschlag gegen die Ukraine eine gute und richtige Sache war. Das ist ein Haufen kriegstreiberischer Exaltierter. Aber am Ende wird nicht die Nato vor den Toren von St. Petersburg stehen, sondern die russischen Grenzen vor den Toren von Warschau. Oder der nukleare Winter. Und Sie werden es verdient haben.

Man hätte…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: