Ungarn appelliert an die EU: „Wir sollten die Sanktionen stoppen“.

Wahnsinn mit Vernunftargumenten stoppen ?

Indexexpurgatorius's Blog

Während sich im Westen eine Hysterie gegen Russland ausbreitet, zeigt der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, dass es möglich ist, trotz der vermeintlichen Einschränkungen durch die Zugehörigkeit zu einem supranationalen Block wie der Europäischen Union eine Politik zu verfolgen, die den nationalen Interessen dient. Die jüngste Warnung Budapests, dass Sanktionen gegen Moskau Europa mehr schaden als dass sie Russland schwächen, scheint bei EU-Beamten auf Ablehnung zu stoßen. Es ist bereits Mitte 2022 und der Krieg in der Ukraine ist noch lange nicht vorbei, und die Kämpfe werden unweigerlich den ganzen Sommer über andauern. Mit dem nahenden Winter wird jedoch selbst den eifrigsten EU-Leugnern klar, dass die Sanktionen gegen Russland selbstschädigend sind.

Am Rande eines Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der EU am 23. Juni, auf dem der Ukraine der Status eines EU-Beitrittskandidaten zuerkannt wurde, sagte Balázs Orbán , ein hochrangiger Berater des Ministerpräsidenten, der nicht mit ihm verwandt ist, gegenüber Reuters

Ursprünglichen Post anzeigen 538 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: