Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

„TOP GUN: MAVERICK“ Militärpropaganda

ALLE Kriegsfilme mite einem (Super)Helden sind nur dazu da den Krieg „schö zu Malen“ und junge Menschen für eben solches zu begeistern

Indexexpurgatorius's Blog

„Top Gun: Maverick“ ist ein Blockbuster, ein großer Erfolg bei Kritikern und Publikum gleichermaßen. Armee- und Luftwaffeneinheiten im ganzen Land haben Rekrutierungsstände in Kinosälen eingerichtet, in der Hoffnung, Menschen zu gewinnen, die sich von der rasanten Luftfahrt-Action ermutigen lassen. Aus Dokumenten, die im Rahmen des Freedom of Information Act zugänglich gemacht wurden, geht jedoch hervor, dass der Film erst nach der Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Hollywood und dem Pentagon gedreht wurde, in dem die Marine darauf bestand, ihre „wichtigsten Argumente“ einzubringen, wenn sie der Produktionsfirma im Gegenzug umfassenden Zugang zu militärischer Ausrüstung gewährte.

Der Enthüllungsjournalist Tom Secker , Autor von „National Security Cinema: The Shocking New Evidence of Government Control in Hollywood“ (Schockierende neue Beweise für die Kontrolle der Regierung in Hollywood) war einer derjenigen, die die Dokumente erhalten haben. Secker erklärte, dass „Top Gun: Maverick“ mit einer ausdrücklichen Absicht gemacht wurde, und sagte MintPress :

Es geht um die…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.568 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: