Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Ehemaliger Wall-Street-Analyst erklärt, warum westliche Sanktionen gut für Moskau sind

Den ltzten Satz sollt man verinnerliche, doch nur die welche noch noicht selbst darauf kamen

Die noch immer glauben das die Menschen Vernunftbegabt seien können das ja mal im Gepräch einbringen und sich dann beschimpfen lassen (oder verprügeln)

Indexexpurgatorius's Blog

Ehemaliger Wall-Street-Analyst: Russlands Wirtschaft wird zum Selbstversorger

Der Wirtschaftskrieg, den der Westen gegen Russland entfesselt hat, sei kontraproduktiv und könne dem Land viel Gutes bringen, sagte der ehemalige Wall-Street-Finanzier Michael Hudson der deutschen Tageszeitung Junge Welt.

„Westliche Sanktionen sind gut für Russland. Jedes von US-Sanktionen bedrohte Land ist gezwungen, sich selbst zu versorgen“, sagte Hudson in einem am Samstag veröffentlichten Interview.

Er sagte, die Sanktionen hätten Russland effektiv zur Importsubstitution gedrängt, und das Land sei auf dem Weg, sich völlig von der Abhängigkeit von westlichen Produkten zu befreien.

„Anstatt deutsche Autos zu importieren, wendet sich Russland an China, um seine eigene Autoindustrie zu entwickeln. Russland ist nun sehr schnell dabei, seine Abhängigkeit vom Westen bei Industriegütern durch eine eigene Produktion im Land zu ersetzen. Die einzigen Dinge, die sie nicht produzieren können, sind Walt-Disney-Filme und italienische Handtaschen“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler und fügte hinzu, dass Russland zwar wahrscheinlich nicht in der…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: